RuheForst Konzept

RuheForst Konzept

RuheForst®. Ruhe finden – die alternative Bestattungsart

Allen Menschen, die sich eine würdevolle Bestattung wünschen, bietet die Waldbestattung im RuheForst® Wildenburger Land eine Alternative zu den herkömmlichen Möglichkeiten. Die meisten Menschen fühlen sich in natürlicher Umgebung besonders wohl und finden Ruhe, Entspannung und Kraft bei einem Spaziergang durch den Wald. Warum also dort nicht auch die „Letzte Ruhe“ finden?

Der RuheForst® Wildenburger Land besteht seit 2006 in einem ausgewählten Waldgebiet in der Nähe des historischen Wasserschlosses Crottorf bei Friesenhagen. Der lichtdurchflutete Wald mit jungen und alten Bäumen sowie die idyllische Ruhe verleihen diesem Ort eine besondere Atmosphäre.

Der RuheForst® Wildenburger Land ist ein kommunaler öffentlicher Friedhof in der Trägerschaft der Gemeinde Friesenhagen und wird gemäß der Friedhofssatzung der Ortsgemeinde geführt.

Er ist von der Krottorfer Straße ausgehend beschildert und auch für ältere und gehbehinderte Menschen gut zu erreichen.

Unabhängig von Religionszugehörigkeit und Nationalität kann ein RuheBiotop® in der Vorsorge zu Lebzeiten von jedem selbst als auch von den Hinterbliebenen im Trauerfall ausgesucht werden. Bis zum Jahr 2105 kann ein RuheBiotop® von einzelnen Personen oder Familien bzw. Freunden genutzt werden. Für den gesamten Zeitraum entrichtet man ein einmaliges Nutzungsentgelt, ein „Nachkauf“ nach einer bestimmten Zeit wie auf herkömmlichen Friedhöfen ist nicht erforderlich.

Was ist ein RuheBiotop®? Es  handelt sich um eine Fläche im Wald, in deren ungefähren Mitte sich ein Naturmerkmal befindet, z. B. ein Baum, eine Baumgruppe oder ein moosüberzogener Baumstubben mit einem heranwachsenden Baum. Um dieses Naturmerkmal herum finden die Urnenbeisetzungen statt, wobei jeder Bestattungsplatz ausgemessen sowie im Friedhofsregister dokumentiert wird.

Die Grabpflege im RuheForst® übernimmt die Natur, es sind keine Verpflichtungen für die Angehörigen gegeben und das natürliche Erscheinungsbild des Waldes bleibt erhalten. Die Grabstätten im RuheForst® kann man besuchen wie auf jedem anderen Friedhof auch.

Eine persönliche Trauerzeremonie im kleineren als auch größeren Kreis der Hinterbliebenen und Trauergäste ist selbstverständlich möglich. Die Trauerfeierlichkeiten können von den Familien gestaltet und an den bei den Friedhofsflächen gelegenen Andachtsstellen oder in der Kreuzkapelle gehalten werden.

Kreuzkapelle Andachtstelle

Durch eine zu Lebzeiten festgelegte Verfügung oder auf Wunsch der Hinterbliebenen wird eine Gedenktafel mit dem Namen des Verstorbenen, Geburts- und Sterbedaten, einem Symbol oder kleinen Spruch an dem RuheBiotop® angebracht. Form und Größe der Gedenktafeln sind einheitlich dezent gehalten.

Jedes Jahr am zweiten Freitag im September um 17.00 Uhr findet an der Andachtsstelle im RuheForst® eine Gedenkstunde mit musikalischer Umrahmung statt.

Interessierte können in regelmäßigen Intervallen kostenlos und unverbindlich an Führungen durch den RuheForst® teilnehmen. Führungstermine und ausführliche Informationen erhalten Sie entweder über unseren Mailkontakt, per Post oder auf telefonische Anfrage bei Martin Schaaf unter der Tel.-Nr. 02742 – 93 19 50

RuheForst®. Ruhe finden – die alternative Bestattungsart

Hier finden Sie zum Ausdrucken folgende Dateien:

Schriftgröße: A A A